Unsere Schulpferde...

...wurden für ihren jeweiligen Einsatz gezielt ausgesucht und entsprechend ausgebildet.

Unsere vierbeinigen Mitarbeiter sind die eigentlichen „Professoren“ im Unterricht. Sie verdienen daher eine entsprechende Aufmerksamkeit und Behandlung. Das heißt:

Die Schulpferde auf Gut Pöllndorf…

  • sind artgerecht untergebracht und gefüttert.
  • erhalten genauso oft wie unsere Sportpferde ihr „Service“ wie Beschlag, Impfungen, Entwurmungen, etc.
  • werden so eingesetzt, dass sie gesund alt werden. Als Faustregel gilt, dass auch in Spitzenzeiten kein Pferd am Hof mehr als 3 Stunden pro Tag in der Reitschule arbeitet.

Das Ergebnis: Sie werden ganz schön weit laufen müssen, um Schulpferde zu finden, die so gut ausgebildet und so leistungsbereit sind.