Das 10. Fenster

Der Pölli Adventkalender

David war für unseren Adventkalender besonders kreativ. Ich muss gestehen, dass ich vielleicht nicht den perfekten Tag für diesen Beitrag gewählt habe - passender wäre dann wohl der 4. Dezember als Namenstag von Barbara gewesen... Ich hoffe ihr verzeiht mir diesen Schnitzer.

 

Die heilige Sankt Barbara

ie möcht die Mama sein für Alle da am Hof
Und manchmal gelingt ihr das beinah famos
Egal ob für Pferd oder für den Reiter
Unter Anleitung von ihr wird´s immer gscheiter.
Und sie reitet schon sehr lange,
daher sei nur du nicht bange –
denn du kannst ihr sicher ‚Glauben schenken,
das passt schon so: „Hör auf zu Denken!“
Entpann den Kiefer, untere Wirbelsäule sowieso,
Fäuste nach oben, sei locker im Popo.
Ach muss es eine Qual gewesen sein,
es ist ihr sich unter Mark und Bein
gegangen,
hielt ich ihr ehemaliges Schnuckerl in meinen Klauen gefangen.
Das arme Pony wehrte sich,
Verenas Mühen mehrten sich
Bis dass der große Wurf dann doch gelang
Und ich mich nun auf Hetti endlich auch entspann.
Und wenn in Pöllndorf ich die Hilfe such
Schlag ich nicht kompliziert nach in einem Buch
Dann ist die Unterstützung einfach da
Doch vorneweg die Mama Barbara.