1x Gold, 2x Silber, 1x Bronze

Die österreichische Fohlenreise 2018

Von 14. bis 17. September beurteilte die schwedische Zuchtrichterin Nina Bergholtz Fohlen und Junpferde in ganz Österreich. Gemeinsam mit ihrem Rechenstelle- und Organisationsteam bestehend aus Stefan Perner, Marlene Kainz und Barbara Kirchmayr-Urban wurden innerhalb von vier Tagen mehr als 100 Pferde auf vielen verschiedenen österreichischen Islandpferdehöfen begutachtet. Die letzte Station der Reise war der Islandpferdehof Gut Pöllndorf.


Die Basisprüfung der Stuten konnte unsere 5-jährige Videy von Semriach österreichweit (M: Vissa frá Flugumyri 7,96; V: Glymur frá Flekkudal 8,52) mit 8,0 für das Exterieur und 8,1 für Interieur und Gang für sich entscheiden. Der Richterspruch lautet: "Mare with lots of expression, good proportions and strong legs, shows very good movements and speed in all gaits."


Auf dem zweiten Platz in dieser Wertung ist Johanna Kirchmayrs Elja von Semriach. Sie stammt aus dem gleichen Vater wie die erstplazierte Videy, ihre Mutter ist Eyjafjardar-Sól frá Dalvik. Eyjafjardar-Sól hat eine Reiteigenschaftsnote von 8,47 und ihr Rennpass wurde mit 9,5 beurteilt. Elja selbst wurde auf der Fohlenreise mit 8,1 Punkten für ihr Exterieur und 8 Punkten für Interieur und Gang beurteilt und erhielt den Richterspruch:"Big mare with strong legs, a good topline, shows beat and long strides in trot and galopp and a little tölt in transitions."
Wir gratulieren Piet Hoyos, dem Züchter von Elja und Videy!


Dritter wurde Rimma von Weistrach, eine Tochter unseres Stammhengstes Fjölnir frá Efri-Raudalaek und der MEM-Gewinnerin Raudhetta frá Efri-Raudalaek. "Eager mare with good back and croup, shows abilities for all five gaits with good movements." lautete ihr Richterspruch. Rimma erhielt folgende Noten: 7,8 Exterieur; 8,1 Interieur und 7,9 Gang.


Unsere Àlfaborg von Weistrach erreichte den zweiten Platz bei den Stutfohlen mit 7,9 - 8,1 - 7,9 und einer Gesamtnote von 7,94 Punkten. Der Richterspruch lautete: "Brave female foal with lots of energy und very good speed, shows light movements in trot and little tölt in transitions.


Rökkvi von Weistrach, ein Bruder zu der drittplatzierten Rimma, wurde mir 7,83 und diesem Richterspruch beurteilt: "Well raised and brave foal with good conformation, shows abilites for all gaits with supple but not so high movements but good speed."


Alle Ergebnisse der österreichischen Fohlenreise 2018 findet Ihr auf der OEIV-Homepage.