Die Rennpasser unter sich

Nachlese Andorf

Für die starken Auftritte auf der Passbahn ist der IRC Weistrach stets bekannt. So gelang es auch dieses Mal wieder top Ergebnisse auf der Oberösterreichischen Meisterschaft in Andorf vor zwei Wochen auf der langen Geraden zu erzielen.

Unsere Nachwuchs-Passqueen ist Lilli Zelsacher mit Flugar von Lueg. Auch auf diesem Turnier konnte sie den Speedpass und die Passprüfung für sich entscheiden. Im Fünfgang erreichte sie den zweiten Platz. Am Foto ist es sehr schön zu sehen wie gigantisch sich Flugar im Pass bewegt. Dafür wurden sie in der PP1 mit ihrer ersten 8,0 für Passqualität belohnt. Der absolute Wahnsinn!!


Barbara Beck und Vopni werden auf jedem Turnier sicherer und sicherer. Das ist ein riesen Erfolg. Im Speedpass konnte sie sich in einem starken Starterfeld den achten Platz sichern.

Nach längerer Turnierabstinenz sprintete Lisa Landl mit Kilijan zum zweiten Platz im 150m Passrennen. Neben dem routinierten Kilijan hatte sie auch noch ihren Youngster Safir am Start. Er sammelte seine ersten Turnier Erfahrungen auswärts.


Ebenso eine besonders starke Kombination sind Barbara Kirchmayr-Urban und Snaelda. Mit dem dritten Platz in der Passprüfung und dem sechsten im Speedpass sind die Beiden sehr zufrieden über die steigende Kontinuität.

Ins Team der 8er Passqualität ist auch Hannah Chmelik mit Olga aufgestiegen. Im Speedpass wurde die schnelle Kombi vierter.


Johanna Kirchmayr war mit ihrem neuen Náttfari frá Eikarlundi am Start. Nach nur vier Wochen Training waren die Beiden bereits flott unterwegs. Platz zwei im Speedpass, Rang vier in der Passprüfung und der Sieg im T8 mit 6,20 Punkten lässt auf eine große Zukunft hoffen. Wenn man überlegt, dass der zierliche Rappe vor ein paar Wochen dem Tod noch von der Schippe gesprungen ist, ist das Ergebnis eigentlich unglaublich.


Ein riesen großes Dankeschön an Sophie Horner für die tollen Fotos!!