Das war sie...

...die Apropos Pferd.

Zwölf Reiterinnen aus verschiedenen niederösterreichischen Vereinen waren im Team "Mähnen im Wind". Darunter befanden sich fünf Pöllndorferinnen: Mara mit Kengala, Sophie und Austri, Martina und Storkur, Babsi und Fjölnir und Johanna mit Sylgja.

Die aufmerksamen Leser unter Euch haben vielleicht bemerkt, dass wir ursprünglich nur vier Weistracher Reiterinnen angekündigt haben. Leider ist uns aber einen Tag vor der Abreise zur Messe eine Reiterin ausgefallen. Somit machten wir uns auf die Suche nach einer Ersatzreiterin.... Und wir haben in Sophie Horner eine mehr als würdige Reservereiterin gefunden. Die erst 13-jährige Sophie und ihr Austri haben die Aufgabe mit bravour gemeistert. Nur zwei Mal vor der ersten Aufführung ist sie die Quadrille durchgeritten. Aufgefallen ist es keinesfalls, dass sie "frisch" dabei war.
Aber überzeugt Euch doch einfach selbst davon. Lächelnd