Perspektiven 1

Die neue Saison ist noch jung und es stellt sich die Frage nach den Plänen für diese Saison. Wir haben eine Menge davon nicht nur für uns selbst, sondern auch für unsere ReitschülerInnen. Unter dem Motto "Perspektiven" wird es in den kommenden Wochen Anregungen für die Erstellung eines jeweils eigenen Planes für 2015 geben.

Fangen wir bei unserer täglichen Arbeit an: Wir bewegen uns da als TrainerInnen in einem Dreieck: ReiterIn - Pferd - TrainerIn. Die Aufgabe der TrainerInnen ist, ReiterIn und Pferd in ihrer Entwicklung zu begleiten, weniger erfahrenen ReiterInnen Perspektiven für die künftige Entwicklung zu eröffnen und den vom betreffenden Kunden eingeschlagenen Weg mit zu gehen. Sinnvollerweise sollte eine derartige Zusammenarbeit über einen längeren Zeitraum laufen, um Kontinuität zu gewährleisten. Im Regelfall ist es ein mehr oder weniger langes Stück des "Weges, den man/frau gemeinsam geht".

Für erfolgreiches Training (Was das ist, definiert der/die ReiterIn unter der Assistenz der TrainerIn) ist natürlich Veranlagung und Ausbildung des Pferdes entscheidend, genauso wie Das Wissen, die Fähigkeiten und Möglichkeiten der Reiterin/des Reiters. Nicht zu vergessen: Qualifikation und ethische Einstellung des Trainers/der Trainerin. Und wäre das nicht genug, gibt es da ein Umfeld, das ebenfalls von wesentlicher Bedeutung ist:

Das heißt: Unser Bestreben als TrainerInnen ist in erster Linie eine verantwortungsbewusste und fachlich qualifizierte Rolle im Dreieck: Reiter - Pferd - Trainer wahrzunehmen UND auch das Umfeld für die gemeinsame Arbeit positiv zu gestalten bzw. Wissen um diese Themen zu vermitteln und bei Bedarf Fachleute für Einzelbereiche (Hufschmied, Tierarzt, Chiropraktiker, Sattler) zuzuziehen.

Das Ziel ist die optimale Leistung im Sinne eines vorher definierten Ziels. Dieses kann im Sportreiten liegen, muss aber nicht.

Unter den oben geschilderten Prämissen läuft unsere Arbeit. In den kommenden Tagen und Wochen sollen verschiedene Perspektiven, also Blickwinkel dazu vorgestellt werden.