FEIF-Youth-Cup 2014, Holar, Island

Gesund sind sie wieder zu Hause - unsere Jungstars.

Es werden wohl einige Abenteuer berichtet werden, wenn Johanna, Paula und Pia nach ihrer Rückkehr aus Island ausgeschlafen haben...... Island war vermutlich Abenteuer pur! Übrigens ein Abenteuer mit einem schönen Nebeneffekt, nämlich sehr guten Resultaten.

Johanna konnte den T6 für sich entscheiden. Damit wird der Name Kirchmayr ein zweites Mal auf den Pokal graviert werden. Johanna war in der Vorentscheidung Zweite und bekam vom großen Bruder den Auftrag: "Wenn ich in Terenten gewonnen habe, wirst Du das wohl auch in Holar schaffen!"

Lilja Haraldsson siegte im B-Finale Viergang und zog somit ins A-Finale ein. Schlussendlich landete sie dann auf dem 4. Platz. Im T3 holte sie erneut den 4. Platz für Österreich. 
Pia Schörkhuber erritt in der Dressur den 3. Platz. 
Paula Chmelik flog in der Passprüfung auf den 4. Platz und in ihrem Fünfgang Finale erreichte sie auch den 4. Platz.
Johanna Kirchmayr erkämpfte neben dem T6-Sieg noch den 10. Rang im Trail.
Theresa Hicker bewältigte ihre sehr schwierige Aufgabe mit einem jungen Pferd sehr gut. Es war natürlch nicht immer leicht für sie mit diesem unerfahrenem Pferd, aber zum Schluss ritten die beiden eine sehr schöne Dressur! 
 
Ja und noch ganz wichtig: Lilja Haraldsson hat den Eva Maria Gerlach Award "promising young rider" bekommen. Sie ist damit nach Hannah Chmelik und Johanna Kirchmayr die dritte Österreicherin, die diese Auszeichnung tragen darf...... Das nächste Ziel der Preisträgerinnen heißt wohl WM 2015. Wir wünschen viel Erfolg!!
 
Und jetzt zu den Fotoimpressionen aus Island: